Die besten Preise der Schweiz!

Kostenlose Lieferung ab 99 CHF

Die besten Preise der Schweiz!

Kostenlose Lieferung ab 99 CHF

Robert Parker - Weine

Robert Parker - Weine



Der studierte Jurist, Robert Parker, hat sein Hobby zum Beruf gemacht und arbeitet seit fast 30 Jahren als Weinjournalist. Infolgedessen hat er eine beispiellose internationale Aufmerksamkeit erhalten. Sein revolutionäres Weinbewertungssystem ist zu einem relevanten Faktor in der Wahrnehmung der Weinqualität auf dem Weltmarkt geworden. Robert Parker soll jeden Tag über 100 Weine verkosten. Seine Rezensionen veröffentlichte er in seinem Weinmagazin „The Wine Advocate“ sowie in seinen Büchern „Parker’s Wine Guide“ und „Bordeaux“. Darüber hinaus schreibt er regelmäßig für verschiedene Wein- und Freizeitmagazine in den USA, Großbritannien und Frankreich. Seine Äußerungen hatten vor allem auf französische, italienische und amerikanische Weine einen entscheidenden Einfluss. Seine Urteile werden manchmal als die preisliche Bedeutung von Weinkollektionen in einem Jahrgang oder einer Region wie Bordeaux angesehen.


Parker-Punkte spiegeln wider, wie Robert Parker und seine Co-Autoren Weine bewerteten. Das Bewertungsmodell orientiert sich am amerikanischen Schulleistungssystem: 


 96 bis 100 Punkte: anormal

90 bis 95 Punkte: Ausgezeichnet 

80 bis 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut 

70 bis 79 Punkte: Durchschnitt

50 bis 69 Punkte: schlecht bis unterdurchschnittlich


Darüber hinaus gibt Parker ein Plus (+) für Weine, von denen er glaubt, dass sie während der Lagerung ein besonderes Potenzial haben. Der Preis der mit 90 Punkten bewerteten Weine stieg um mehr als 100 %, da diese Bewertung von vielen Weinkennern als besonderes Qualitätsmerkmal angesehen wird und die Nachfrage nach solchen Weinen exponentiell gestiegen ist. Dennoch muss nicht jeder Wein, den Robert Parker mit „sehr gut“ bewertet, ein Vermögen kosten. Vinexus hat für Sie die preiswertesten Parker-Weine in seinem Segment ausgewählt.

Filter

%
Volpolo Bolgheri DOC Podere Sapaio Toscana 2020 - 0.75l
14 Monate Ausbau in Barrique und 6 Monate Verfeinerung in der Flasche. Wie der Sapaio, hebt auch der Name Volpolo die Herkunft des Weins hervor und ist dem Weinberg Vopola gewidmet. Der Podere Sapaio Volpolo Bolgheri DOC lies vor kurzem bei einer grossen Verkostung alle nahmhaften Bolgheris hinter sich. Der Wine Spectator vergab 95 Punkte für diesen Wein (2014er Jahrgang). Die Farbe ist kirschrot mit violetten Reflexen. Das Bukett voll und dicht mit einem konzentrierten Duft von Schokolade, Krokant, Karamell und tiefer Pflaume. Am Gaumen ist der Podere Sapaio Volpolo Bolgheri dann elegant und sehr ausgewogen einer ganz grosser Wein, der noch etwas Flaschenreife benötigt aber in Kürze ausverkauft sein wird. Zugreifen so lange der Vorrat reicht! Auszeichnung: Robert Parker: 92 Punkte Auszeichnungen für 2014er: James Suckling: 92/100 Punkte Wine Spectator: 95 Punkte für 2006 Robert Parker: 90 Punkte für 2007
Varianten ab 22,50 CHF*
19,15 CHF* 30,90 CHF* (38.03%)

Inhalt: 0.75 Liter (30,00 CHF* / 1 Liter)

%
Prima D.O. Tinta de Toro 2018 - 0.75l
Degustationsnotiz: Tiefdunkles Rubinrot. Aroma von dunklen sehr reifen Beeren, sowie Gewürznelken, kandierten Früchten und geröstetem Holz. Am Gaumen dicht, konzentriert, feinkörning mit intensiven Brombeer und Cassisnoten, sowie gut stützenden Tanninen und mit einem Abgang mit Substanz. 
12,50 CHF* 24,00 CHF* (47.92%)

Inhalt: 0.75 Liter (16,67 CHF* / 1 Liter)

%
Emilio Moro Crianza D.O. 2018 - 0.75l
Emilio Moro blickt auf mehrere Generationen als Winzerfamilie in der D.O. Ribera del Duero zurück. Aus dieser Zeit verfügt man verfügt über 70 ha eigene Weinberge Rebanlagen, deren Rebstöcke zwischen 15 und 75 Jahre alt sind. 1987 beschloss die Familie schließlich, Wein unter eigenem Namen herzustellen. Nach sehr erfolgreichem Geschäftsverlauf wurde im Jahre 2001 schließlich die heutige Bodega fertiggestellt, die im im Herzen des Anbaugebietes liegt - in einem Dreieck, welches die Ortschaften Pesquera de Duero, Valbuena de Duero und Peñafiel umschließt. Der Emilio Moro ist der Hauptwein des Weinguts. Er trägt den Namen des Patriarchen und Gründers der Familienbodega. Emilio Moro ein reinsortiger Tempranillo (Tinto Fino). Er wird 12 Monate in Barriques aus amerikanischer und französischer Eiche ausgebaut. Seit Anbeginn besticht dieser Wein durch bemerkenswerte, sehr konstante Qualität. Neben dem Emilio Moro stellt das Weingut noch die Semicrianza Finca Resalso her, sowie den Topwein Malleolus und die beiden Lagen Malleolus de Valderramiro und Sancho Martin. Verkostungsnotiz: Tiefrote Kirschfarbe. Intensive Aromen von reifen schwarzen Beeren harmonieren mit gut integrierten Toast-Aromen. Am Gaumen volle schwarze Frucht mit kräftigen Tanninen. Die qualitativ hochwertigen Eichenfässer bringen angenehme Anklänge an Vanille und Gewürze. Langer Abgang. Auszeichnung: Robert Parker: 90/100 Punkte
Varianten ab 20,50 CHF*
17,45 CHF* 29,00 CHF* (39.83%)

Inhalt: 0.75 Liter (27,33 CHF* / 1 Liter)

%
Clos de Los Siete 2018 - 0.75l
Sehr schöne, dichte und tiefe rote Farbe mit blauvioletter Schattierung. In der Nase prägnante Malbec-Aromen, vorherrschend nach reifer Frucht und Gewürzen. Am Gaumen geschmeidiger Auftakt, voller, dichter und sehr runder Körper, ausgewogene Frische. Das lange Finale ist schön seidig und aromatisch. "Clos de Los Siete" (Weinberg der Sieben) ist ein außergewöhnliches und in seiner Art weltweit einmaliges Projekt von sieben französischen Investoren, um gemeinsamen ihren argentinischen Traum zu verwirklichen. Unter ihnen befinden sich so bekannte Namen wie Michel Rolland, die Aulan-Familie sowie die Inhaber von Chateau Le Gay und dem Glaskonzern Sieur d`Arques. Sie teilen sich einen Weinberg von 840 ha in Vistalba im Uco-Tal auf 1.100 m Höhe, auf dem jeder mit seinen eigenen Reben einen persönlichen Wein erzeugen kann und alle gemeinsam zur Herstellung eines gemeinschaftlichen Weines beitragen. So wurde der Clos de los Siete geboren. Auch wenn jedem Parzelleneigentümer die Auswahl der Rebsorten völlig freigestellt war und sich daher eine interessante Vielfalt ergeben hat, so spielt die Malbec-Rebe mit 60% Anteil an der bepflanzten Fläche - wie zu erwarten - die Hauptrolle. Robert Parker: 91+/100 Punkte
16,50 CHF* 25,00 CHF* (34%)

Inhalt: 0.75 Liter (22,00 CHF* / 1 Liter)

%
Berlucchi 61 Franciacorta Brut Rosé DOCG
Der Berlucchi '61 Franciacorta Rosé präsentiert sich mit weichem Schaum, samtig, andauernd zarter Mousse und einer feinen und beständigen Perlage. Im Bouquet reich, und elegante Noten von Waldbeeren und reifen Früchten, vielschichtig. Gut eingebunden in einen zarten Duft nach Hefe und Brotkruste. Angenehm weinig. Im Geschmack fein und elegant, mit gutem Körper und ausgezeichneter Frische. Die mittel bis hohe Dosage gleicht die spritzige Säure hervorragend aus. 60% Pinot Nero, 40% Chardonnay Die Legende Berlucchi fand ihren Anfang, als es dem jungen Weinmacher Franco Ziliani im Jahre 1961 gelang, in Borgonato einen Schaumwein nach Champagner-Vorbild und für höchsten Anspruch zu erschaffen. Nie zuvor trug ein Wein den Namen Franciacorta als Herkunftsbezeichnung auf dem Etikett. Zilianis feinperlige, hochelegante Kreation Pinot di Franciacorta bildet den Ursprung für eine beispiellose Erfolgsgeschichte der Franciacorta als Region für die Erzeugung hochwertiger Spumante – wie auch des Hauses Berlucchi selbst. Auszeichnung: Robert Parker: 90/100 Punkte Gambero Rosso: 2 Gläser
27,50 CHF* 38,50 CHF* (28.57%)

Inhalt: 0.75 Liter (36,67 CHF* / 1 Liter)

%
Grattamacco Bolgheri Superiore DOC Podere Grattamacco 2017 - 0.75l
Ein Wein aus einem 10 ha großen und auf 100 m über dem Meeresspiegel liegenden Rebberg mit im Durchschnitt 20 Jahre alten Reben. Die mittelschweren Böden genießen ein gemäßigtes mediterranes Klima. Die Pflanzdichte liegt bei 4500 bis 6000 Reben pro ha, was einem Ertrag von etwa 7000 kg Trauben entspricht. Kordonschnitt und Bogenerziehung halten sich die Waage. Die Ernte erfolgt ausschließlich manuell. Die Vinifizierung beginnt mit der offenen Maischegärung in konischen Eichenholzgärfässern. Im Anschluss an die malolaktische Gärung in Edelstahltanks reift der Wein 18 Monate teils in neuen, teils in gebrauchten Barriques. Daran schließt sich eine mindestens 12monatige Flaschenreife an. Verkostungsnotizen Der Regen der ersten Septemberdekade verzögert den Beginn der Ernte bis zum 15. des Monats. Die Sammlung wird bis zum 7. Oktober fortgesetzt und wurde durch eine strenge Auswahl der Trauben aus, vor allem auf die Qualität der Häute zu bezahlen. Zum Glück die ganze Erntezeit hat fast sommerlich sonnigen Tagen gesehen, aber immer noch mit hoher Luftfeuchtigkeit. Die Qualität der Häute und Samen war insgesamt zufrieden stellend, ein paar Fässer der Mazeration ermöglicht. Am Gaumen ist er frisch und fruchtig, mit einem süßen und vollen Gerbsäure Gleichgewicht; die letzte ist durch seine aromatische Komplexität gemacht und unterstützt. Podere Grattamacco wurde bereits 1977 gegründet und liegt auf einer Anhöhe zwischen Castagneto Carducci und Bolgheri. Von hier geniesst man einen Panoramablick auf die toskanische Küste. Das berühmte Anbaugebiet profitiert vom einmaligen Klima und bringt eine ganze Reihe grosser Weine wie Sassicaia, Guado al Tasso oder Ornellaia hervor. Und natürlich den Grattamacco! Das Weingut erstreckt sich über etwa 35 Hektar, von denen 14 mit Reben und 3 mit Oliven bepflanzt sind. Das Anwesen wird von etwa 1200 Hektar Wald umgeben. Die Weinberge von Grattamacco liegen in einem natürlichen Becken und sind vor den starken Meerwinden geschützt. zu 100% biologisch Produziert Auszeichnungen für 2015: Robert Parker: 97/100 Punkte Auszeichnungen für 2013: Robert Parker: 96/100 Punkte Gambero Rosso: 3 Gläser Veronelli-Guide: 3 Sterne
57,50 CHF* 74,90 CHF* (23.23%)

Inhalt: 0.75 Liter (76,67 CHF* / 1 Liter)

%
Bellavista Alma Gran Cuvée Brut DOCG Franciacorta - 0.75 L
Feines, brillantes strohgelb in der Farbe. Feinblumige, frische Nase nach weißem Pfirsich und Apfel. Am Gaumen durchdringende Aromen vom weißen Pfirsisch, feinste Perlage. Der Bellavista Cuvée Brut entsteht aus der Vermählung von mehr als 30 ausgesuchten Grundweinen, die aus über 100 Lagen in zehn Gemeinden der Franciacorta stammen. Den Namen "Franciacorta" dürfen - analog zur Champagne - nur Schaumweine tragen, die nach der klassischen Methode der Flaschengärung entstanden sind. Der Vergleich mit Spitzen-Champagner ist keineswegs überheblich. Erstmalig mit der Höchstnote „3 Gläser“ vom Gambero Rosso ausgezeichnet, die Bellavista Alma Cuvée Brut. Bellavista gehört in Italien jedes Jahr zu den Top 3 Spumante-Ikonen die einem Champagner in Nichts nachstehen. Das Weingut Bellavista zählt zu den bedeutendsten und besten Weingütern der Franciacorta. Die Aussicht auf den See sowie die Ebene zwischen Verona und Mailand rechtfertigt den Namen: Bellavista. Auszeichnung: Robert Parker: 89/100 Punkte
29,50 CHF* 39,90 CHF* (26.07%)

Inhalt: 0.75 Liter (39,33 CHF* / 1 Liter)

%
Sapaio Bolgheri DOC Podere Sapaio 2017 - 0.75l
Der Super Tuscan Sapaio kommt mit einer kirschroten Farbe welche von violetten Nuancen unterzogen ist ins Glas. Die Nase eher im Bordeaux-Stil mit Kirsch, Pflaumen, Cassiaromen, dazu noch Pfeffer, etwas Thymian, Schokolade, Mokka, Leder, Vanille und Zedernholz. Der Gaumen des Podere Sapaio Bolgheri Superiore ist ultrakomplex mit einem wahren Strauss der Aromen. Super harmonisch, noch etwas zu jung aber gigantisches Potential. Die Krone auf der Ettikette passt bestens zum Sapaio, diesem mächtigen Wein, der zuerst 18 Monate in Barriques schlummert, bevor er rund 10 Monate auf der Flasche reift. "I was really quite taken by the Bolgheri Superiore Sapaio. The wine is soft and well integrated with round berry and cherry nuances that permeate its thick, creamy texture. Podere Sapaio has done a great job with this vintage." Robert Parker "Very refined and silky texture with currant, shaved chocolate and light hazelnut character. Medium body, integrated tannins and long finish." James Suckling Auszeichnungen für 2015: Robert Parker 93/100 Punkte Auszeichnungen für 2013: Robert Parker 93/100 Punkte Auszeichnungen für 2012: Gambero Rosso 2016:   (zum 7. Mal in Folge)Robert Parker: 93 PunkteJames Suckling: 94 Punkte Veronelli-Guide 2016: 94 Punkte / Luca Maroni 2016: 93 PunkteDuemilavini 2016: Vitae 2016: Guide l'Espresso 2016:
50,50 CHF* 78,00 CHF* (35.26%)

Inhalt: 0.75 Liter (67,33 CHF* / 1 Liter)

%
Félsina Fontalloro IGT Toscana 2017
Dunkle, rubinrote Farbe. Extrem dichtes Kirsch- und Sauerkirscharoma. Am Gaumen komplex, mineralische Noten, Trüffel, reife Pflaumen. Im Nachhall geschmeidig und dabei würzig und kraftvoll. Zu 100% aus Sangiovese gekeltert, von Weinstöcken, die rund um das mittelalterliche Anwesen der Fattoria di Felsina wachsen. Die Weinberge liegen in Castelnuovo di Berardegna, im Süden der Toskana, etwas östlich von Siena. Die Trauben werden bei 28-30° Temperatur während 12-15 Tagen auf der Maische vergoren. Nach dem Abziehen ruht der Wein zur Klärung bis März/April im Tank, um dann anschließend für 18 - 22 Monate in Barriques zu reifen. Auszeichnung für 2016: Robert Parker: 98+/100 Punkte
45,50 CHF* 50,00 CHF* (9%)

Inhalt: 0.75 Liter (60,67 CHF* / 1 Liter)

%
Roero Arneis DOCG - Cantina Vietti 2021 - 0.75l
Frucht und Frische aus dem Piemont. Die Trauben zu diesem Prototypen eines Arneis wachsen in den sanften Erhebungen der Roero-Berge, nordwestlich von Alba. Die Rebstöcke gedeihen auf sandigem Terrain, am rechten Ufer des Tanaro-Flüsschens, welches für ein ideales Mikroklima sorgt. Der Wein ist körperreich, jedoch mit dieser speziellen kühlen Frische ausgestattet, welche diesen Typus so beliebt gemacht hat. In der Nase Aromen von gelben Früchten, unterlegt von Zitrustönen und feiner Kräuterwürze. Alfredo Currado-Vietti gilt als einer der Väter der Arneis-Renaissance. In den 1960er Jahren hat er die fast verschwundene, urpiemontesische Sorte wiederentdeckt und sie massgeblich gefördert. Die Trauben stammen aus dem Gebiet von Santo Stefano Roero. Eine verbesserte Kellertechnik trug wesentlich dazu bei, die Feinheiten des Arneis mit seinen einzigartigen, bezaubernden Aromen ans Licht zu bringen. Zu den Fortschritten zählen die schonungsvolle Verarbeitung der Trauben, eine sanfte Pressung und die langsame Gärung bei 10 bis 12 Grad Celsius. Dadurch wird eine besonders feine Kohlensäure eingebunden. Auf den biologischen Säureabbau wird verzichtet, ein Maximum an Frische bleibt so bewahrt. Viettis Arneis wirkt lebhaft, frisch und ist geprägt von feinfruchtigen Noten. Der schmeichelhafte Auftakt am Gaumen rundet ein säurearmes Finale ab. Dieser Wein wurde zu 100% vegan produziert. Auszeichnung für 2017: Robert Parker: 91+/100 Punkte
17,50 CHF* 23,00 CHF* (23.91%)

Inhalt: 0.75 Liter (23,33 CHF* / 1 Liter)

%
Tipp
Barbi DOCG Brunello di Montalcino 2017 - 0.75l
Die Fattoria dei Barbi verfügt über gut 300 Hektar Rebflächen in Montalcino und Scansano und wird von Stefano Cinelli Colombini geführt. Die Familie Colombini ist seit der Mitte des 14. Jahrhunderts in dieser Gegend ansässig. Der Brunello di Montacino ist der wichtigste Rotwein des traditionsreichen Weinguts. Er wird seit mehr als einem Jahrhundert hergestellt: Im Keller des renommierten Betriebs kann man sich eine Sammlung tausender Brunello-Flaschen ansehen - beginnend mit dem Jahrgang 1892! Durchschnittlich zwei Wochen dauert die temperaturkontrollierte Gärung in Edelstahltanks, bei der die Trauben ihren ganzen Extrakt in den späteren Wein überführen. Dieser reift danach mindestens zwei Jahre in Fässern aus Eichenholz und anschließend weitere vier Monate in der Flasche. So kommt der charaktervolle, hochfeine reinsortige Brunello schon trinkbereit auf den Markt, hat aber gleichzeitig ein Potenzial von noch vielen Jahren Reife. Er präsentiert sich mit Aromen von saftigen Kirschen und Bitterschokolade, Anklängen an Leder, Gewürze, Trüffeln und Veilchen sowie ätherischen und mineralischen Nuancen. Seine Ausgewogenheit, Feingliedrigkeit und Länge lassen jeden Freund fein gereifter, kräftiger Rotweine förmlich dahinschmelzen. Besonders hebt er die vollendete Balance zwischen Frucht, Tannin und Säure hervor.
29,50 CHF* 53,10 CHF* (44.44%)

Inhalt: 0.75 Liter (39,33 CHF* / 1 Liter)

%
Collazzi Toscana IGT 2018 - 0.75l
Jahrgang: 2018
Tiefes Dunkelrot; Duft der wunderbar verführt; im Gaumen eine Wucht von reifen Waldbeeren, schwarzer Schokolade und Balsamico; feine Gerbstoffe, wunderschöne Eleganz mit unheimlich langem Finale. Die verschiedenen Rebsorten für die Produktion von I Collazzi werden getrennt geerntet und vinifiziert. Die Trauben werden auf dem vibrierenden Auswahltisch per Hand ausgewählt, um kleinere Fremdkörper wie z. B. zerstörte Beeren oder Blätter zu entfernen. Gärung in Edelstahltanks bei Temperaturen unter 30 ° C, gefolgt von einer Maischestandzeit von 18 Tagen. Die malolaktische Gärung erfolgt in Barriques (50% neu, 50% zweiter Durchgang). Die Alterung in Holz von 18 Monaten findet im unterirdischen Keller von Collazzi mit einer natürlichen Temperatur von 15 ° C statt. Die Eleganz und aromatische Komplexität von Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc kombiniert mit der Opulenz von Merlot und der Intensität von Petit Verdot kreieren diesen großartigen Wein.
Varianten ab 40,50 CHF*
36,45 CHF* 47,00 CHF* (22.45%)

Inhalt: 0.75 Liter (54,00 CHF* / 1 Liter)

%
Rosso dei Notri IGT Tua Rita 2018 - 0.75l
Rosso dei Notri ist ein solider, konzentrierter Tropfen mit Biss und Kraft, der mit seinem fleischigen, lang anhaltenden Geschmack, der angenehmen Gesamtharmonie und dem vernünftigen Preis-Leistungs-Verhältnis jede Menge Freude bereitet. Sattes, tiefdunkles Rubin-Violett. Fleischige Nase, dicht uns ansprechend, sehr saftig am Gaumen, feiner Schmelz, herzhaft und kernig, gute Länge. Auszeichnung für 2018: Robert Parker: 90+ / 100 Punkte Auszeichnung für 2015: Robert Parker: 91+ / 100 Punkte Gambero Rosso 2017: 2 Gläser Veronelli 2017: 89 Punkte James Suckling: 92 Punkte
15,50 CHF* 18,50 CHF* (16.22%)

Inhalt: 0.75 Liter (20,67 CHF* / 1 Liter)

%
Resalte Crianza Ribera del Duero D.O. 2014
Auch mir dem aktuellen Crianza-Jahrgang empfiehlt sich die Bodegas Resalte de Peñafiel einmal mehr als Garant für beste Ribera-Qualität! Der Wein leuchtet in einer dichten purpurot funkelnden Farbe mit dunklem Kern. Das Bouquet fächert einen weiten Duftstrauß mit Anklängen an Brombeeren, Süßkirschen und Cassis auf. Auch die kräftige, typische Ribera-Würze ist wahrzunehmen, mit Noten nach Kräutern, Leder, neuem Holz und Gewürzen. Am Gaumen saftig und harmonisch, die Tannine wirken sehr gut eingebunden und unterstützen die maskuline Struktur. Der Nachhall ist lang und gut strukturiert. Ein qualitativ absolut hochwertiger Rotwein, der nicht umsonst als Maßstab in puncto Ribera-Crianza gilt. In dieser Preisklasse ein Muss!
20,50 CHF* 31,50 CHF* (34.92%)

Inhalt: 0.75 Liter (27,33 CHF* / 1 Liter)

%
Barbera d'Asti Montebruna 2019 - 0.75l
Diese Flasche Braida 2019 Barbera d'Asti Montebruna hat eine schöne, satte, dunkle Farbe und viel Kirsche und Brombeere in sich. Die Frucht ist prall, saftig und dicht gepackt. Der Montebruna zeichnet sich durch seine helle Säure aus, und davon gibt es auch hier jede Menge. Dies ist immer ein großartiger Wein. Außerdem ist diese Produktion von etwa 90.000 Flaschen zu einem für diese Kategorie sehr günstigen Preis erhältlich.
Varianten ab 17,50 CHF*
13,15 CHF* 21,50 CHF* (38.84%)

Inhalt: 0.75 Liter (23,33 CHF* / 1 Liter)

%
Tipp
Luna Beberide Godello 2021 - 0.75l
Der Godello von Luna Beberide reift 6 Monate auf der Hefe im Edelstahltank. Er stammt aus über 60 Jahre alten Rebstöcken aus den besten Lagen des Bierzo. Sehr ausgewogen im Gaumen mit schönem Schmelz aber auch genügend Säure.
10,50 CHF* 19,35 CHF* (45.74%)

Inhalt: 0.75 Liter (14,00 CHF* / 1 Liter)

Bruno Giacosa Roero Arneis 2020
Der Bruno Giacosa Roero Arneis zeigt eine reiche, facettenreiche Nase mit exotischen Fruchtnoten nach Aprikose, Pfirsich, Grapefruit und etwas Litschi, aber auch florale Akzente nach Akazienblüten. Am Gaumen schmecken wir die Aromen der Nase. Der Bruno Giacosa Roero Arneis ist insgesamt ein frischer und fruchtiger, sowie mineralischer Weisswein, sehr saftig und harmonisch mit lang anhaltendem Finish. Echt piemontesisch und toll gelungen! Der Bruno Giacosa Roero Arneis passt hervorragend Grissini, Ricotta, Terrinen, pochiertem Fisch, Pasta aglio e olio und Gratins in vielen Varianten. Am besten einfach im Sommer auf der Terrasse genießen. Hier kann man nichts falsch machen! Ein wunderbarer Wein, der Liebhaber der Arneistraube einfach glücklich macht! Auszeichnungen: Robert Parker: 91+/100 Punkte für 2018 Robert Parker: 91/100 Punkte für 2017 Robert Parker: 92+/100 Punkte für 2016 James Suckling: 92/100 Punkte für 2015 Wine & Spirits Magazine: 91/100 Punkte für 2015 James Suckling: 92/100 Punkte für 2014 Wine & Spirits Magazine: 90/100 Punkte für 2014 Wine Spectator: 88/100 Punkte für 2013 Wine & Spirits Magazine: 87/100 Punkte für 2013 James Suckling: 91/100 Punkte für 2012
23,50 CHF*

Inhalt: 0.75 Liter (31,33 CHF* / 1 Liter)

%
Berlucchi 61 Franciacorta Brut DOCG
Der 61 Franciacort Brut DOCG von Berlucchi zeigt sich in zartem Strohgelb mit leicht grünlichen Reflexen. In der Nase entwickelt dieser feine Franciacorta ein frisches, volles und elegantes Bouquet mit Noten von weißen Pfirsichen, Birnen und tropischen Früchten unterstützt von subtilen floralen Nuancen. Am Gaumen wirkt dieser Schaumwein spritzig und harmonisch mit angenehm frischer Säure und knackig, würzig-mineralischem Finale. 90% Chardonnay, 10% Pinot Nero Die Legende Berlucchi fand ihren Anfang, als es dem jungen Weinmacher Franco Ziliani im Jahre 1961 gelang, in Borgonato einen Schaumwein nach Champagner-Vorbild und für höchsten Anspruch zu erschaffen. Nie zuvor trug ein Wein den Namen Franciacorta als Herkunftsbezeichnung auf dem Etikett. Zilianis feinperlige, hochelegante Kreation Pinot di Franciacorta bildet den Ursprung für eine beispiellose Erfolgsgeschichte der Franciacorta als Region für die Erzeugung hochwertiger Spumante – wie auch des Hauses Berlucchi selbst. Auszeichnung: Robert Parker: 90/100 Punkte Gambero Rosso: 2 Gläser
Varianten ab 25,50 CHF*
20,40 CHF* 34,50 CHF* (40.87%)

Inhalt: 0.75 Liter (34,00 CHF* / 1 Liter)

Reto Manchuela Bodegas y Viñedos Ponce 2020 - 0.75 L
Ponce 'Reto' Manchuela besteht zu 100 % aus der sehr alten und seltenen Rebsorte Albilla. Die Lese und Selektion erfolgten auf den 30 Jahre alten Weinbergen selbstverständlich von Hand. In gebrauchten, grossen Fässern, aus französischer Eiche wird der Wein 8 Monate ausgebaut. Diese verleihen dem Wein eine perfekte Säure-Holz-Balance. Der Reto Weisswein passt durch seine Intensivität hervorragen zu kräftigem Fisch oder Geflügel. Die Bodega ist das Resultat eines familiären Projekts, was von Juan Antonio Ponce geführt wird und dessen oberstes Ziel es ist, die Tugenden der ursprünglichen Traubensorten aus Manchuela zu zeigen: Bobal, Moravia Agria und Albilla; die sehr unbekannt in der Welt des Weins sind. Das Klima dieser Region ist kontinental und zeichnet sich durch ein geringes Maß an Feuchtigkeit aus, da es zwischen Mai und September kaum zu Regen kommt. Außerdem gibt es große thermische Schwankungen zwischen Tag und Nacht, was die richtige Reifung der Trauben begünstigt.
13,50 CHF*

Inhalt: 0.75 Liter (18,00 CHF* / 1 Liter)

%
The Chocolate Block 2019 - 0.75l
Der Chocolate Block ist eine Cuvée aus Shiraz / Syrah 69%,Grenache Noir 13%, Cinsault 9%, Cabernet Sauvignon 8%, Viognier 1%. Der Shiraz kommt aus Malmesbury. Die Stadt und die Weinregion Swartland ist bekannt für ihre einzigartigen Bedingungen für Reben, die im Trockland wachsen und besonders tief wurzeln. Dies sind die perfekten Bedingungen für kraftvolle, dichte Shiraztrauben. Der Grenach stammt von einigen der ältesten Rebstöcke Südafrikas aus der Region um Citrusdal mit seinen sehr sandigen Böden, was diese Rebsorte besonders zu schätzen weiß. Der Cabernet Sauvignon und der Viognier stammen von Weinbergen des Gutes Boekenhoutskloof in Franschhoek währen der Cinsault von alten Reben aus Wellington stammt und auf Granit gewachsen ist. Ein echter Power-Wein. Die spannende Cuvée aus Shiraz und Grenache hat es in sich. Seinen Namen hat der Wein von den ausgeprägten Schokoladentönen, mit denen er uns betört. Allerdings hat er weitaus mehr zu bieten als Tertiäraromen! Dichte Waldbeeren, dunkle Früchte und würzige Töne. Fast dickflüssig, vollmundig kommt er daher. Sie sollten ihm viiiiel Luft geben, damit er zeigen kann, was in ihm steckt! Marc Kent machte eine steile Kariere und baute sich in kürzester Zeit einen Ruf als einen der begnadetsten Kellermeister Südafrikas auf. Das Weingut Boekenhoutskloof liegt in Franschhoek und hat inzwischen Kultstatus erreicht. Die Weine reflektieren eine besondere Balance zwischen der sortentypischen Frucht und den Böden auf denen die Reben wachsen. Ein Winemaker mit Passion der seinen Beruf mit Herz und Seele ausübt.
25,50 CHF* 33,00 CHF* (22.73%)

Inhalt: 0.75 Liter (34,00 CHF* / 1 Liter)

%
PF Ponce Pie Franco Bobal Bodegas Ponce 2020 - 0.75 L
PF Ponce Pie Franco ist ein Rotwein aus D.O. Manchuela und wurde von Bodegas y Viñedos Ponce hergestellt. Dieser Wein besteht ausschließlich aus der Sorte Bobal. Die harten Klimabedingungen, die der Weinberg erleidet sorgen dafür, dass die Plantage eine sehr geringe Produktion abwirft, aber dafür eine hohe aromatische Konzentration besitzt. PF Ponce Pie Franco stammt von einem kleinen Weinberg mit einem durchschnittlichen Alter von 60 Jahren. Die Reifung der Trauben des PF Ponce Pie Franco ist länger, als alle anderen Trauben. Die alkoholische Gärung benötigt einen Monat und es wird ebenfalls einheimische Hefe verwendet. Diese sind dazu fähig den kompletten Zucker abzubauen. Die anschließende, malolaktische Gärung findet mit seinen Bodensätzen in französischen Barriquefässern mit unterschiedlichen Kapazitäten statt. PF Ponce Pie Franco reift anschließend für zehn Monate in französischen Barriquefässern zu je 600 Litern. Bodegas y Viñedos Ponce befindet sich in der Gemeinde Iniesta und liegt in 870 Metern Höhe in der Provinz Cuenca. PF Ponce Pie Franco wird ohne Filterung oder Klärung in Flaschen abgefüllt, um so seine eigene Persönlichkeit nicht zu verlieren. Die Familie Ponce, Eigentümer der Bodega, besitzt 22 Hektar Fläche auf denen sie eine Philosophie ausüben, die den Mensch, die Arbeit und den Weinberg miteinander verbindet.
Varianten ab 13,50 CHF*
10,80 CHF* 16,90 CHF* (36.09%)

Inhalt: 0.75 Liter (18,00 CHF* / 1 Liter)

%
Hacienda Monasterio Reserva D.O. Ribera del Duero 2017 - 0.75l
Das Weingut Hacienda Monasterio präsentiert uns seinen wertvollsten Schatz: Hacienda Monasterio Reserva 2014. Ein Wein für besondere Anlässe. Hergestellt auf Basis eines Cuvées aus den Rebsorten Tempranillo (80%), Cabernet Sauvignon (15%) und Merlot (5%). Wenn man daran denkt was die Menschheit der Natur schuldet, strengt sich dieses Weingut umso mehr an alle ihre Elemente zu respektieren. Aus diesem Grund wird hier eine biologische Weinkultur praktiziert. Verwendet werden nur natürliche Produkte die die Eigenschaften des Bodens oder der Weinreben nicht beeinflussen und es ihnen erlauben frei und mit ihrem maximalen Potenzial zu gedeihen. Sie werden den Unterschied beim Verkosten dieses grossartigen Ribera del Duero merken. zu 100% biologisch produziert Auszeichnungen für 2014: Robert Parker: 94/100 Punkte Auszeichnung für 2013: Robert Parker: 92 Punkte
57,50 CHF* 68,00 CHF* (15.44%)

Inhalt: 0.75 Liter (76,67 CHF* / 1 Liter)

Cantina Terlan Tradition Pinot Grigio Alto Adige DOC 2020 - 0.75l
"Äußerst elegant präsentiert sich der Pinot Grigio, auch als Grauburgunder oder Ruländer bekannt. Ein Vertreter der Burgunderfamilie der ein facettenreiches, fruchtiges Bukett aufweist und neben seiner jugendlichen Frische durch seine milden Abgang und eine ausgewogenen Säure überzeugt." Kellerei Im Jahre 1893 gegründet, zählt die Kellerei Terlan heute zu den führenden Winzer- genossenschaften in Südtirol. Ihr gehören aktuell 143 Mitglieder an, mit einer Anbaufläche von 190 Hektar – dies entspricht einer abgefüllten Gesamtmenge von jährlich 1,5 Millionen Flaschen. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern verfolgen wir seit vielen Jahren einen strengen Qualitätskurs, der uns Renommee und Anerkennung vom italienischen und internationalen Weinmarkt eingebracht hat. Die Kellerei Terlan ist somit trotz ihrer überschaubaren Größe zu einer festen Institution in der Fachwelt avanciert. In unserem modernen Betrieb reifen 30 Prozent Rot- und 70 Prozent Weißweine, die allesamt die D.O.C.-Bezeichnung (kontrollierte Ursprungsbezeichnung) tragen. Die Lagerflächen haben wir zuletzt im Jahr 2009 auf über 18.000 Kubikmeter erweitert und architektonisch komplett überarbeitet. Unsere Weine bekommen darin den Raum zur Entfaltung, den sie benötigen. Von außen präsentiert sich der neue Trakt seither mit einer rötlichen Porphyrverkleidung im typischen, weinprägenden Gestein der Gegend. Das Dach ist mit Reben bepflanzt und schafft einen fließenden Übergang zur umgebenden Kulturlandschaft. Die Vermarktung der Weine erfolgt in zwei klar differenzierten Qualitätslinien: Selektionen und Traditionslinie. Darüber hinaus wird jährlich ein Raritätenwein auf den Markt gebracht, der mindestens zehn Jahre Reife in unseren Kellern genossen hat und unserer Philosophie der Langlebigkeit weitere Sichtbarkeit verleiht. Organisation Die Kellerei Terlan ist genossenschaftlich organisiert. Auszeichnung: Robert Parker: 90/100 Punkte
15,50 CHF*

Inhalt: 0.75 Liter (20,67 CHF* / 1 Liter)

%
Camins del Priorat D.O.Q. Alvaro Palacios 2019
Brillantes Purpur. In der Nase mit frischen Fruchtaromen von schwarzen Kirschen und Johannisbeeren sowie mediterranen Kräutern. Am Gaumen perfekt ausgewogen, mit kompakten, fruchtig-mineralischen Noten. Ein toller und gelungener Jahrgang! Auszeichnung: Robert Parker: 91/100 Punkte
20,50 CHF* 24,90 CHF* (17.67%)

Inhalt: 0.75 Liter (27,33 CHF* / 1 Liter)

%
Caiarossa Toscana 2016 - 0.75 L
Dieser Wein ist ein Verschnitt aus sieben Trauben -  Cabernet Franc,  Merlot,  Syrah, Cabernet Sauvignon,  Petit Verdot, Sangiovese und Alicante. In diesem Jahrgang ist der Anteil an Cabernet Franc etwas höher als üblich. Das Bouquet präsentiert eine schöne erste Welle von dunklen Früchten, die die Grenzen der Reife ausreizen, aber sicher im Bereich der Eleganz bleiben. Die Aromen sind ausgewogen und fokussiert mit Brombeere, Cassis und leichten Anklängen von salzigem oder rostigem Mineral. Der Wein ist nicht zu konstruiert oder groß im Mund, er zeigt vielmehr ein zartes Niveau an Eleganz, das das Geschäft absolut besiegelt.
49,50 CHF* 63,00 CHF* (21.43%)

Inhalt: 0.75 Liter (66,00 CHF* / 1 Liter)

%
Emilio Moro Finca Resalso D.O. 2019 - 0.75l
Die Kellerei Emilio Moro blickt auf mehrere Generationen als Winzerfamilie in der D.O. Ribera del Duero zurück. Aus dieser Zeit verfügt man verfügt über 70 ha eigene Weinberge Rebanlagen, deren Rebstöcke zwischen 15 und 75 Jahre alt sind. 1987 beschloss die Familie schließlich, Wein unter eigenem Namen herzustellen. Nach sehr erfolgreichem Geschäftsverlauf wurde im Jahre 2001 schließlich die heutige Bodega fertiggestellt, die im Herzen des Anbaugebietes liegt - in einem Dreieck, welches die Ortschaften Pesquera de Duero, Valbuena de Duero und Peñafiel umschließen. Finca Resalso ist der Einstiegswein des Weinguts, dessen Trauben von jungen 5-15 jährigen Tempranillo-Rebstöcken kommen. Wie der Emilio Moro ist Finca Resalso ein reinsortiger Tempranillo (Tinto Fino), der über 6 Monate in Barriques aus französischer Eiche ausgebaut wird. Seinen Namen erhielt Finca Resalso von einem gleichnamigen Weinberg, der 1933 angelegt wurde, dem Jahr, in dem auch Emilio Moro geboren wurde. Neben dem Finca Resalso stellt das Weingut noch den Hauptwein Emilio Moro her, sowie den Topwein Malleolus und die beiden Lagenweine Malleolus de Valderramiro und Malleolus de Sancho Martin. Verkostungsnotiz: Undurchsichtiges Grantrot mit violettem Saum. In der Nase sehr ausdrucksstark mit großer aromatischer Klarheit und Dominanz der Traube (Brombeere, Blaubeere und Lakriz). Im Mund lecker und sehr gut balanciert mit reifen, saftigen Tanninen.
Varianten ab 12,50 CHF*
10,00 CHF* 18,00 CHF* (44.44%)

Inhalt: 0.75 Liter (16,67 CHF* / 1 Liter)

%
Juan Gil 12 Meses Silver Label 2019 - 0.75l
Jahrgang: 2019
Jugendliche Farbe. Anfänglich etwas verschlossen, nach Belüftung ein schönes und pures Bouquet zeigend: Dunkle Frucht, gewürzige Noten, erinnert auch an feine Kräuter. Füllig, satt und stoffig im Geschmack, aber sehr balanciert und fein strukturiert. Schöne aromatische Nachhaltigkeit, endet mit einer feinen Vanillnote vom Barriqueausbau. Am Anfang der Genussreife, wird sicher durch sachgerechte, kühle Lagerung noch etwas zulegen. Fragt man in Jumilla nach der Bodegas Hijos de Juan Gil, dann rutscht vielen wie selbstverständlich ein »El mejor Monastrell!« raus. (Der beste Monastrell!). Denn dafür ist diese rührige Bodega berühmt und das längst über die Dorfgrenzen hinaus. Spätestens seitdem der Juan Gil Monastrell »12 meses en barrica« sieben Jahre in Folge (2002-2008) die ominöse 90-Punkte-Schallmauer bei Wein-Guru Robert Parker durchbrechen konnte, hat sich der Ruf als Spezialist für diese original spanische Rebsorte wie ein Lauffeuer verbreitet. Und dieser 2016er – von der Machart her eine Reserva – ist ein weiterer Glanzpunkt einer langen, erfolgreichen Reihe exzellenter reinsortiger Monastrell-Weine.
Varianten ab 15,50 CHF*
12,40 CHF* 19,90 CHF* (37.69%)

Inhalt: 0.75 Liter (20,67 CHF* / 1 Liter)

%
I Sodi di San Niccolo IGT Toskana Castellare di Castellina 2018 - 0.75l
Der "I Sodi di S. Niccolò" ist das Spitzenprodukt von Castellare. Ein Wein mit Kultstatus, Dauerabo auf 3 Gläser (Gambero Rosso), 5 Trauben und Bewertungen deutlich jenseits der 90 Punkte. Ein Wein in intensiv roter Farbe mit granatfarbenen Reflexen. In der Nase ein Aromenspiel aus Waldfrüchten wie Brombeeren, dunklen Kirschen hin zu Gewürznoten und Kakaoaromen. Am Gaumen weich mit unglaublich langem Finale. Die Einzellage für diesen Wein befindet sich direkt um das kleine Anwesen unterhalb des Weingutes. Hier ist nicht nur das Wohnhaus von Castellare Inhaber Paolo Panerai zu finden, sondern auch die kleine Kirche San Niccolò, die dem Wein seinen Namen gibt. Die Reifung erhält der I Sodi di S. Niccolò in französischen Barriques-Fässern, die zu 50% neu sind. In der Barricaia unter der Kirche reift er bis Abfüllung. Anschliessend reift der Wein für ein weiteres im Weingut auf der Flasche. Auszeichnung: Robert Parker: 95/100 Punkte
62,50 CHF* 75,00 CHF* (16.67%)

Inhalt: 0.75 Liter (83,33 CHF* / 1 Liter)

%
Ànima Negra ÀN/2 2018 - 0.5 L
Schon in der satten kirschroten Robe deutet er sein Potenzial an. Der Duftstrauß zaubert Aromen von reifen Waldbeeren, Toast, Mokka und Kräutern hervor. Besonders am Gaumen weiß dieser Wein zu gefallen: wunderbar reife Tannine, frisch, würzig und lang. Fasslagerung: 12 Monate 70% französicher Eiche 30% amerikanischer Eiche Zusammensetzung: 65% Callet, 20% Mantonegra-Fogoneu, und 15% Syrah von über 40 Jahre alten traditionellen Buschreben. Ein sehr fließender und delikater Jahrgang mit hervorragender Reife, Harmonie und Frisch und balsamischem Charakter. Ein neuer Jahrgang, der zudem auch noch eine gesteigerte Produktion verzeichnen kann, stellt sein ausgezeichnetes Design, seinen Stil und seine wachsende Regelmäßigkeit unter Beweis. Typisch, Leckerbissen, Persönlichkeit, komplex und elegant, so könnte man einen der persönlichsten, einzigartigsten und angenehmsten Rotweine mit Fassausbau aus unserem Weinbaupanorama am besten beschreiben. Mit einem Bild, das in etwa zwischen der russischen Avantgarde und dem deutschen Konstruktivismus liegt, ist der AN/2 das direkte, tatsächliche und ideologische Ergebnis seines älteren Bruders, des vorherigen Jahrgangs. Tatsächlich sind beide das Ergebnis aus der Fässerwahl in der Weinkellerei, die vor der endgültigen Coupage erfolgt. Mit seiner ausgezeichneten Persönlichkeit weist er alle Möglichkeiten eines noch zu entdeckenden Weinbaugebiets auf, das noch viel mehr zu bieten hat. Ànima Negra steht an der Qualitätsspitze eines Gebietes mit einem enormen Potenzial aufgrund des Verhaltens der autochthonen Rebsorte Callet, die geschickt mit fremden Sorten wie Cabernet Sauvignon oder Syrah kombiniert wurde. AN/2 ist einer dieser Weine, den man probieren muss, um den typischen Charakter und die Persönlichkeit der Insel zu beobachten und wieder einmal festzustellen, dass die guten Weine keinen Ursprungsort haben. Bodegas Bodegas Anima Negra Die Weine der noch jungen mallorquinischen Bodega gelten bereits heute als Kult-Wein. Im Jahr 1994 wurde der erste Anima Negra (Schwarze Seele) mit Trauben von Rebstöcken mit über 80 Jahren gekeltert. Die Bodega Anima Negra befindet sich im Südosten der Insel Mallorca. Hier werden die Weine in dem alten Weingut "Possessio" Son Burguera hergestellt. Pere Obrador und Miquel Ángel Cerdá gehörten zu den ersten Winzern auf Mallorca, die auf kompromisslose Qualität setzten. Ihre Philosophie ist es, Anima Negra weiter als anspruchsvolles Weingut zu entwickeln, das das eng mit der Geschichte Mallorcas verbundene Kulturgut in seiner Ursprünglichkeit erhält und insbesondere den Anbau von autochthonen Rebsorten wie Manto Negre, Fogoneu, Premsal Blanc und vor allem Callet zu fördern. Sie setzen auf einen biodynamischen Weinbau und auf ein ausgewogenes, gesundes Ökosystem, und so findet man in Ihren idyllischen Weinbergen auch Aprikosen- und Pfirsichbäume, Roggen und dicke Bohnen – die Weinstöcke gedeihen hier in natürlicher Ausgewogenheit. Die eleganten Spitzenprodukte Anima Negre und Son Negre, beides fast sortenreine Callets, gehören nicht zur zu den besten Weines Mallorcas, sondern ganz Spaniens. In der 1/2-Liter-Flasche erhältlich.   Auszeichnung für 2016: Robert Parker: 91/100 Punkte Auszeichnungen für 2012: Gold-Diplom Expovina Zürich Guia Proensa: 90/100 Punkte
14,50 CHF* 19,70 CHF* (26.4%)

Inhalt: 0.5 Liter (29,00 CHF* / 1 Liter)

Campo al Mare Baia al Vento Bolgheri Superiore DOC Ambrogio e Giovanni Folonari 2015
Der Baia al Vento von Tenute Folonari hat ein tief Rubinrot. Im Bukett hat er etwas von roten Früchten sowie mediterrane Aromen.Er ist kräftig und abgerundet am Gaumen, mit subtilen und eleganten Tanninen ausgestattet. Ausbau in 500lt-Holzfässern für 16-18 Monate. Danach noch für 6 Monate Reifung in der Flasche. Auszeichnungen für 2012:
25,50 CHF*

Inhalt: 0.75 Liter (34,00 CHF* / 1 Liter)

%
Aria di Caiarossa 2018- 0.75 L
Frische und Ausgewogenheit sind die charakteristischen Noten von Aria di Caiarossa, als mit seiner Mischung von fünf Reben stellt vor zur Produktionsphilosophie des Unternehmens. Es zeichnet sich durch die Weichheit seines Ansatzes aus, für die Balsamico-Aromen, für die hochwertigen Tannine. Cabenert Franc, Merlot, Syrah und Cabernet Sauvignon. Dies ist ein Bio Wein
25,50 CHF* 32,90 CHF* (22.49%)

Inhalt: 0.75 Liter (34,00 CHF* / 1 Liter)

%
Depaula Monastrell Bodegas Y Venedos Ponce 2020 - 0.75 L
Depaula ist ein Wein mit einer leuchtend rubinroten Farbe. Er ist frisch und mineralisch, mit tiefen Aromen von reifen roten Früchten (Erdbeermarmelade), Röstnoten von Karamell und Anklängen von Süßigkeiten, einige Minuten nach dem Servieren sogar von Schießpulver. In einem stillen Glas ist er in der Nase süßlich, aber wenn man ihn schwenkt, kommt der Charakter der Monastrell zum Vorschein. Im Mund bietet er ein volles Weinerlebnis und hinterlässt ein angenehmes und zugleich rustikales Gefühl, das an das Fruchtfleisch der Traube und ihre Schale erinnert. Er ist zart, saftig und delikat, blumig und subtil würzig, so dass man sich in das Beaujolais und seine berühmten Nouveaus versetzt fühlt. Seine Komplexität ist bemerkenswert, insbesondere in Anbetracht seines Preises. Zweifelsohne ein Beweis für die großartige Arbeit, die in der Kellerei und vor allem im Weinberg geleistet wird.
Varianten ab 8,50 CHF*
6,80 CHF* 12,00 CHF* (43.33%)

Inhalt: 0.75 Liter (11,33 CHF* / 1 Liter)

%
Matsu el Recio Toro D.O. 2020 - 0.75l
Ein wirklicher Ausnahme Wein der D.O. Toro von mehr als 100 Jahre alten Reben vom jungen, biodynamisch arbeitenden Weingut Matsu. Der im Barrique ausgebaute El Recio" weiß durch seine tiefdunkle, ja fast schwarze Farbe und die großartige Nase nach Waldbeeren, Kräuter, Schokolade und seinen Anklängen nach Vanille wahrlich zu überzeugen. Ein großer Wein der viel Trinkfreude bereitet. Dieser Wein reifte 14 Monate in in Franz. neuen Eichenfässern. Alle Matsu-Weine werden ganz ohne den Einsatz von Herbiziden, Insektiziden und Fungiziden hergestellt. Auszeichnung für 2017: Robert Parker: 89/100 Punkte
15,50 CHF* 18,90 CHF* (17.99%)

Inhalt: 0.75 Liter (20,67 CHF* / 1 Liter)

%
Clos Lojen Bobal Bodegas Ponce 2020 - 0.75 L
Der Clos Lojen leuchtet im intensiven Kirschrot und offenbart eine grosszügige Palette an reifen Früchten und Beeren, gepaart mit mineralischen Tönen. Am Gaumen weich mit schöner Struktur und geschmeidigen Tanninen. Clos Lojen besteht ausschließlich aus der Rebsorte Bobal mit Trauben die von einer einzigen Finca mit 1,2 Hektar Fläche stammen. Die Weinstöcke weisen ein Alter von 35 Jahren auf und liegen in einer Höhe von 900 Metern über dem Meeresspiegel. Der Anbau verfolgt die Prinzipien der ökologischen Landwirtschaft.
8,50 CHF* 10,80 CHF* (21.3%)

Inhalt: 0.75 Liter (11,33 CHF* / 1 Liter)

%
Insoglio del Cinghiale IGT - Tenuta di Biserno 2019
Farbe: Jugendliches Purpurrot. Bukett: Fruchtige Nase mit viel Brombeeren, Cassis und dezenten Gewürznoten. Geschmack: Im Gaumen mit Fruchtsüsse beginnend, begleitet von leicht vegetabiler Würze. Saftige Frische, gut stützende Säure und moderne Holz Aromatik.
19,50 CHF* 23,50 CHF* (17.02%)

Inhalt: 0.75 Liter (26,00 CHF* / 1 Liter)

%
Resalte Vendimia Seleccionada Cosecha Ribera del Duero D.O. 2018 - 0.75l
Knapp 1.000 über dem Meeresspiegel wachsen die Trauben für diesen jungen Tempranillo. Während sie die Aussicht über das Flusstal genießen, profitieren sie von den hohen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht, die im späteren Wein für ausgeprägte Fruchtaromen und lebendige Frische sorgen. Bevor der Wein vergoren wird, erfolgt eine mehrere Tage dauernde Kaltmazeration. Dieser Vorgang verfolgt das Ziel, möglichst viele Farbstoffe und Aromavorstufen aus den Trauben zu lösen. Nach der Gärung erfolgt eine 12-monatige Lagerung im großen Holzfass. Die Entscheidung gegen die kleineren Barriques zeigt, dass es dem Kellermeister daran gelegen ist, die Fruchtaromen in den Vordergrund zu stellen. Und das ist ihm gelungen. Eine wunderbar weiche Fruchtaromatik schmeichelt dem Gaumen, während im Hintergrund ganz dezent der Einfluss des Ausbaus im großen Holz zu erkennen ist. Vollreife Kirschen, Kaffee und Vanille geben sich ein harmonisches Stelldichein und lassen uns mit wohligen Schauern zurück.
15,50 CHF* 20,90 CHF* (25.84%)

Inhalt: 0.75 Liter (20,67 CHF* / 1 Liter)

%
La Estrecha Bobal Bodegas Ponce 2019 - 0.75 L
La Casilla Estrecha ist ein Rotwein aus D.O. Manchuela von den Bodegas und Weinbergen Viñedos Ponce. Der Name des Weins stammt von der "Enge" des Weinbergs, auf dem die Pflanzen in einer Dichte von 1.700 pro Hektar angepflanzt wurden, obwohl es gewöhnlich nicht mehr als 1100 sind. La Casilla Estrecha ist ein sortenreiner Bobal, der von über 75 Jahre alten Weinreben stammt, die auf kalkhaltigen Böden in einer Höhe von 870 Metern über dem Meer angebaut wurden. Obwohl wir technisch nicht von einem sortenreinen Wein sprechen können, weil sich unter den Bobal Weinstöcken dieses Weinbergs auch ein paar Rotweinsorten des Moravia und Autumn Royal sowie Weiβweinsorten des Marisancho befinden können, Sorten die dem Wein Frische und Eleganz verleihen. Das Klima ist kontinental, mit geringem Niederschlag und groβen Temperaturunterschieden zwischen dem Tag und der Nacht, was der Traube zu einer einwandfreien Reife verhilft. Ein hartes Klima, das zu einem niedrigen Ertrag des Weinberges aber dafür zu einer groβen Konzentration der Trauben führt. Die Gärung erfolgt in Holzkübeln mit einheimischer Hefe des eigenen Weinbergs. La Casilla Estrecha reift 11 Monate lang in französischen Eichefässern mit 600l.
22,50 CHF* 28,70 CHF* (21.6%)

Inhalt: 0.75 Liter (30,00 CHF* / 1 Liter)

%
Cepa 21 Ribera del Duero D.O. 2015 - 0.75l
Offenes, tieffruchtiges Bouquet, Pflaumen, Heidelbeeren, Wacholder, Sandelholz, Mokka, delikate Röstaromen. Am Gaumen dicht, grossartige Struktur, saftiges, jugendliches Extrakt und mit einem beachtlichen Finale. Zeigt Charakter! Auszeichnung: Robert Parker: 89/100 Punkte
25,50 CHF* 33,50 CHF* (23.88%)

Inhalt: 0.75 Liter (34,00 CHF* / 1 Liter)

%
"Le Serre Nuove dell'Ornellaia" Bolgheri DOC 2020 - 0.75 L
Jahrgang: 2020
Le Serre Nuove dell'Ornellaia wird mit der gleichen Leidenschaft und Liebe zum Detail hergestellt wie der Ornellaia und ist ein echter "Zweitwein". Er ist eine Mischung aus Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot, die sofortigen Genuss und geschmackliche Komplexität mit bewährtem Alterungspotenzial verbindet.Ein ansprechender und dynamischer Wein mit dichter Struktur, enthüllt Grosszügigkeit, Fülle und sehr viel Charme. Die Spuren von roten Waldbeeren und Kräutern verleihen seinem Bukett eine ausdrucksstarke Qualität, während geschmeidige, glänzende Tannine geschmacklich zu einem langanhaltenden und eleganten Abgang beitragen.Nach einem milden und regnerischen Winter kam es im März zu einem vorübergehenden Temperaturrückgang. In der letzten Woche des Monats, genau zu Beginn des Austriebs, lagen die Temperaturen in einigen Nächten unter 0 °C. Glücklicherweise wurden die frischen Triebe durch ihr feines Knospengewebe vor Frostschäden geschützt. Der Rest des Frühjahrs war von einer allgemein warmen Witterung mit normalen Niederschlagsmengen geprägt, wodurch ein gleichmäßige Rebwachstum bis zur Blüte erfolgte, die zwischen dem 20. und 25. Mai eintrat. Gegen Mitte Juni kam es zu heftigen Regenfällen, gefolgt von einer sehr langen Trockenperiode, wobei bis Ende August der Regen weitgehend ausblieb und sehr hohe Temperaturen herrschten. Die Véraison verlief gleichmäßig und zügig zwischen dem 20. und 25. Juli und leitete die Reifung der Trauben bei sonniger, heißer Wetterlage ein. Ende August brachten willkommene Regenfälle einen deutlichen Temperaturrückgang mit sich, wobei die nächtlichen Tiefstwerte bis auf 13 °C sanken und somit ideale Bedingungen für die Vollendung der Reifung des Merlot herrschten. Um ihre Frische und Fruchtigkeit weitestmöglich zu bewahren, erfolgte die Lese der Merlot-Trauben früh und zügig in nur zwei Wochen – gerade rechtzeitig, um eine plötzliche einwöchige Hitzewelle zu vermeiden, bei der das Thermometer bis zu 37 °C anzeigte. Der Zuckergehalt aller noch zu erntenden Sorten stieg in weiterer Folge sprunghaft an, was uns dazu veranlasste, mit der Lese des Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon in den jungen Weingärten bereits am 17. September zu beginnen. Gegen Ende des Monats führten Regenfälle schließlich zur Normalisierung der Witterungsbedingungen. Das von den Trauben aufgenommene Wasser senkte den Alkoholgehalt auf ein normales Niveau, wodurch wir die Ernte des Cabernet Sauvignon und Petit Verdot am 3. Oktober abschließen konnten.
50,50 CHF* 58,00 CHF* (12.93%)

Inhalt: 0.75 Liter (67,33 CHF* / 1 Liter)

%
Varvara Bolgheri Rosso DOC Castello di Bolgheri 2020 - 0.75l
Der Name Varvàra ist zu Ehren der Baronin Varvàra Wrangler, Ehefrau des Grafen Ugolino della Gherardesca und Urgroßmutter des Grafen Federico Zileri Dal Verme, des heutigen Eigentümers. Dieser Wein entstand aus dem Wunsch heraus, ein unmittelbareres Produkt zu entwickeln und dabei der Frucht weiterhin Bedeutung beizumessen. ERNTE Handgelesene Trauben, die vor dem Abbeeren nochmals ausgewählt werden.  VINIFIZIERUNG Feiner Prozess, hauptsächlich durch Umpumpen des Saftes. Die Mazeration dauert 20 - 25 Tage. Die Gärung erfolgt in Stahlbehältern.  REIFUNG 12 Monate in 500-Liter-Fässern.
25,50 CHF* 37,50 CHF* (32%)

Inhalt: 0.75 Liter (34,00 CHF* / 1 Liter)

%
Poggio Bestiale DOC - Fattoria di Magliano 2013 - 0.375l
Immer noch ist die Fattoria die Magliano ein Geheimtip in der Toskana, während die in der näheren Umgebung liegenden Weingüter Sassicaia, Ornellaia, Le Macchiole etc. weltberühmt sind und die Aushängeschilder für internationale Weltklasseweine aus Italien sind. Verantwortlich im Keller zeichnet Grazziana Grassini, eine der besten und bekanntesten Önologinnen Italiens, seit 2010 ist Grazziana auch für den Sassicaia verantwortlich. Der Poggio Bestiale ist ein wunderschöner, hochkarätiger Maremma-Rotwein, mit der klassischen Bordeaux-Cuvee aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot. Er ist absolut auf Augenhöhe mit den benachbarten internationalen Weltklassegewächsen. Die einzigartige Mineralität der Maremma-Böden in Verbindung mit dem gekonnten Einsatz der Barrique-Fässer (18 Monate in Allier-Eiche) verleihen dem Poggio Bestiale einen unvergleichbaren Charme. Der Poggio Bestiale 2013 ist noch jugendlich in der Farbe, hat eine fruchtig würzige Nase mit Noten von Cassis, Brombeeren und Tabak. Am Gaumen zeigt er sich konzentriert und vollmundig mit einer dichten Tanninstruktur, die Säure ist präsent, aber schon wunderschön eingebunden. Der Jahrgang erinnert sehr stark an den 2010er, der bei den internationalen Weinkritikern mit Höchstprämien versehen wurde. Die Enschätzungen insgesamt für den Jahrgang 2013 in der Maremma überschlagen sich aktuell gerade, es wird schon von einem Jahrhundertjahrgang gesprochen.    Jahr für Jahr ein magischer Toskaner. Unfiltriert abgefüllt. Auszeichnungen: Robert Parker: 93/100 Punkte Falstaff: 92/100 Punkte
15,50 CHF* 20,90 CHF* (25.84%)

Inhalt: 0.375 Liter (41,33 CHF* / 1 Liter)

%
Castello di Ama "Haiku" Toscana IGT 2017
Die jüngste Kreation von Castello di Ama: der Weinberg Montebuoni ist prädestiniert für den Anbau der in der Toscana kaum angesiedelten Traube Cabernet Franc. Seine Frucht vereint sich mit Merlot und 50% Sangiovese derselben Lage zu einem modernen, lagerfähigen, eleganten Wein mit herrlicher Farbe und attraktiver Waldbeerenfrucht. Auszeichnung für 2016: Robert Parker: 95/100 Punkte
45,50 CHF* 49,00 CHF* (7.14%)

Inhalt: 0.75 Liter (60,67 CHF* / 1 Liter)

La Xara Garnacha Bodegas Ponce 2020 - 0.75 L
Ponce La Xara in herrlichem Rubinrot präsentiert er sich im Glas und trägt in seinem Bouquet intensive Noten von dunklen Kirschen, dieses setzt sich auch am Gaumen fort. Sehr leichter Rotwein. Könnte auch leicht gekühlt im Sommer getrunken werden. La Xara ist ein Bio-Rotwein aus der Sorte Garnacha Tinta, hergestellt von Bodegas y Viñedos Ponce in der D.O. Manchuela. Bodega y Viñedos Ponce ist ein Familienbetrieb mit Sitz in Villanueva de la Jara (Cuenca). Das Projekt wird von Juan Antonio Ponce geleitet, einem Winzer, der dafür bekannt ist, sich nicht zu sehr in den Weinherstellungsprozess einzumischen. Nachdem er mit dem Team von Telmo Rodríguez in ganz Spanien gearbeitet hatte, kehrte er zu seinen Ursprüngen zurück, um sein eigenes Projekt zu starten. Obwohl Ponce hauptsächlich mit der einheimischen Sorte Bobal arbeitet, wird La Xara mit Garnacha Tinta hergestellt. Alle Prozesse im Weinberg werden ökologisch durchgeführt, mit großer Rücksicht auf die Zyklen der Natur. Die Stämme sind über 50 Jahre alt und in lehmig-kalkhaltigen Böden in einem mediterranen Klima gepflanzt. In der Weinkellerei gärt die La Xara-Traube mit einheimischen Hefen. Er wird 10 Monate lang in Fässern gelagert und es findet keine Filterung oder Klärung statt.
9,50 CHF*

Inhalt: 0.75 Liter (12,67 CHF* / 1 Liter)

%
Cantina Terlan Lagrein Gries Alto Adige DOC Riserva 2019 - 0.75l
"Die Anschwemmböden im Bozner Stadtteil Gries eignen sich bestens für die autochthone Rotweinsorte Lagrein, die bereits 1379 erstmals schriftlich erwähnt wurde. Unser Lagrein Gries beeindruckt durch seine fruchtige Beerenaromen, aber auch edle Würznoten und durch seinen saftigen, ausbalancierten Körper." Kellerei Im Jahre 1893 gegründet, zählt die Kellerei Terlan heute zu den führenden Winzer- genossenschaften in Südtirol. Ihr gehören aktuell 143 Mitglieder an, mit einer Anbaufläche von 190 Hektar – dies entspricht einer abgefüllten Gesamtmenge von jährlich 1,5 Millionen Flaschen. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern verfolgen wir seit vielen Jahren einen strengen Qualitätskurs, der uns Renommee und Anerkennung vom italienischen und internationalen Weinmarkt eingebracht hat. Die Kellerei Terlan ist somit trotz ihrer überschaubaren Größe zu einer festen Institution in der Fachwelt avanciert. In unserem modernen Betrieb reifen 30 Prozent Rot- und 70 Prozent Weißweine, die allesamt die D.O.C.-Bezeichnung (kontrollierte Ursprungsbezeichnung) tragen. Die Lagerflächen haben wir zuletzt im Jahr 2009 auf über 18.000 Kubikmeter erweitert und architektonisch komplett überarbeitet. Unsere Weine bekommen darin den Raum zur Entfaltung, den sie benötigen. Von außen präsentiert sich der neue Trakt seither mit einer rötlichen Porphyrverkleidung im typischen, weinprägenden Gestein der Gegend. Das Dach ist mit Reben bepflanzt und schafft einen fließenden Übergang zur umgebenden Kulturlandschaft. Die Vermarktung der Weine erfolgt in zwei klar differenzierten Qualitätslinien: Selektionen und Traditionslinie. Darüber hinaus wird jährlich ein Raritätenwein auf den Markt gebracht, der mindestens zehn Jahre Reife in unseren Kellern genossen hat und unserer Philosophie der Langlebigkeit weitere Sichtbarkeit verleiht. Organisation Die Kellerei Terlan ist genossenschaftlich organisiert. Auszeichnung für 2016: Robert Parker: 92/100 Punkte
22,50 CHF* 28,75 CHF* (21.74%)

Inhalt: 0.75 Liter (30,00 CHF* / 1 Liter)

%
Poggio Bestiale DOC - Fattoria di Magliano 2015
Immer noch ist die Fattoria die Magliano ein Geheimtip in der Toskana, während die in der näheren Umgebung liegenden Weingüter Sassicaia, Ornellaia, Le Macchiole etc. weltberühmt sind und die Aushängeschilder für internationale Weltklasseweine aus Italien sind. Verantwortlich im Keller zeichnet Grazziana Grassini, eine der besten und bekanntesten Önologinnen Italiens, seit 2010 ist Grazziana auch für den Sassicaia verantwortlich. Der Poggio Bestiale ist ein wunderschöner, hochkarätiger Maremma-Rotwein, mit der klassischen Bordeaux-Cuvee aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot. Er ist absolut auf Augenhöhe mit den benachbarten internationalen Weltklassegewächsen. Die einzigartige Mineralität der Maremma-Böden in Verbindung mit dem gekonnten Einsatz der Barrique-Fässer (18 Monate in Allier-Eiche) verleihen dem Poggio Bestiale einen unvergleichbaren Charme. Der Poggio Bestiale 2013 ist noch jugendlich in der Farbe, hat eine fruchtig würzige Nase mit Noten von Cassis, Brombeeren und Tabak. Am Gaumen zeigt er sich konzentriert und vollmundig mit einer dichten Tanninstruktur, die Säure ist präsent, aber schon wunderschön eingebunden. Der Jahrgang erinnert sehr stark an den 2010er, der bei den internationalen Weinkritikern mit Höchstprämien versehen wurde. Die Enschätzungen insgesamt für den Jahrgang 2013 in der Maremma überschlagen sich aktuell gerade, es wird schon von einem Jahrhundertjahrgang gesprochen.    Jahr für Jahr ein magischer Toskaner. Unfiltriert abgefüllt. Auszeichnungen für 2013: Robert Parker: 93/100 Punkte Falstaff: 92/100 Punkte
27,50 CHF* 38,00 CHF* (27.63%)

Inhalt: 0.75 Liter (36,67 CHF* / 1 Liter)

%
Bellavista Grande Cuvée Alma Non Dosato Franciacorta - 0.75 L
Eine neue Cuvée, eine neue Interpretation des Franciacorta. Alma Non Dosato repräsentiert die zeitgenössische und lebendige Interpretation des Weinbergs Bellavista. Hergestellt wird er hauptsächlich aus Chardonnay- und Pinot-Nero-Trauben. Er wird im Weinkeller zusammengestellt, und einigen "Reserve"-Weinen aus früheren Jahrgängen zusammengestellt, wobei mit einem Schnitt, der den dynamischsten und reaktivsten Teil des Weinerbes auswählt. Der Farbe ist strohgelb mit grünen Reflexen, die Perlage ist fein und kontinuierlich. Frisch und tief, die Aromen reichen von frischen bis weißen Früchten. Im Mund ist er frisch und würzig, komplex und mit einem langen und leuchtenden Abgang. Ein Wein von Solidität, Klasse und Eleganz. Im Mund ist er schmackhaft, frisch und scharf; komplex. Langer, harmonischer Abgang. Elegant und klassisch.
35,50 CHF* 44,00 CHF* (19.32%)

Inhalt: 0.75 Liter (47,33 CHF* / 1 Liter)

%
Il Falcone Castel del Monte Riserva DOC Rivera 2013 - 0.375l
Funkelndes Rubin mit leicht hellem Rand. Eröffnet in der Nase mit betont erdigen Tönen, nach Unterholz und Moos, dann auch nach Safran, Zwetschgen, etwas Leder, ansprechend. Sehr saftig in Ansatz und Verlauf, öffnet sich mit feinmaschigem, präsentem Tannin, baut sich klar auf, viel saftige Frucht im Finale. Im April 2015 veröffentlichte der amerikanische Weinkritiker Robert Parker seine Issue 218. Neben einer ganzen Reihe süditalienischer Weine wurden auch die Gewächse von Rivera getestet und man vergab an den 2009 Il Falcone Riserva stolze 93 Punkte, mit den Worten: "The 2009 Castel del Monte Il Falcone Riserva does a great job of highlighting the Nero di Troia element of this blend. The wine is composed of 70% Nero di Troia and 30% Montepulciano, but with this balanced vintage we get a better view of this special native grape of Puglia. The bouquet boasts a wild side with bramble, forest berry and pressed violets. Other aromatic components include toasted nut, licorice and tar. The tannins are softly polished and help to give the wine a silky texture. This may be the best vintage of Il Falcone Riserva that I have come across". Die Familie de Corato ist tief im Boden Apuliens verwurzelt. Hier hat Sebastiano gegen Ende der 40er-Jahre im gleichnamigen, im Umfeld von Andria gelegenen Familienbetrieb das Weingut Rivera mit dem Vorsatz gegründet, das enorme Qualitätspotenzial des Weinbaus in der Gegend um Castel del Monte aufzuwerten und in aller Welt zu verbreiten. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und das Weingut Rivera wurde binnen kurzer Zeit zum wichtigsten Anhaltspunkt für die apulische Weinwelt und Motor ihrer Renaissance, was auch den von Sebastianos Sohn Carolo bewirkten Innovationen im Weinberg und im Keller ab den 80er-Jahren zu verdanken ist. Mit dem Eintritt von Sebastiano und Marco - Caros Söhne und Enkel des Firmengründers - setzt der Betrieb heute mit Stolz und frischem Tatendrang die Produktion von Weinen fort, die den intensiven und eleganten Charakter dieses Anbaugebietes und seiner Rebsorten zum Ausdruck bringen. Auszeichnungen: Robert Parker: 93/100 Auszeichnungen für 2009: I Vini di Veronelli 2015: 2 Stelle I vini d'Italia 2015 - Le Guide de L'Espresso: 17/20 Guida dei Vini Italiani 2015 - Luca Maroni: 87/100 Wine Enthusiast: 89/100 Bibenda 2015: 4 Grappoli Wine Spectator: 90/100 Doctor Wine: 88/100
7,50 CHF* 10,60 CHF* (29.25%)

Inhalt: 0.375 Liter (20,00 CHF* / 1 Liter)

%
Telmo Rodriguez "Gago" D.O. 2018 - 0.75l
Telmo Rodríguez hat hier einmal mehr sein ganzes Können in der Waagschale geworfen und einen der großartigsten Toro-Weine in seiner Preisklasse vinifiziert. Das intensive, bordeauxhafte Bouquet, die üppige Fruchtfülle und eine durch Eleganz gebändigte Kraft machen den »Gago« zu einem Ausnahmewein. Vielschichtig, körperreich, mit perfekt eingebetteten Tanninen und einer filigranen Weinsäure. Dazu kommt eine herrliche Länge im Nachklang! Der Wein reifte sechs Monate in französischen Fässern. 
18,50 CHF* 24,00 CHF* (22.92%)

Inhalt: 0.75 Liter (24,67 CHF* / 1 Liter)

%
Cune Crianza 2017 - 0.75l
Jahrgang: 2017
Der Cune Crianza wird 12 Monate in Eichenfässern gelagert, um die aromatische Balance dieses Weines zu erhalten. Er besitzt ein leuchtendes Rubinrot. Intensive Aromen von roten Beerenfrüchten und Pflaumen, Tabak und Leder. Am Gaumen zeichnen den Cune Crianza ein feinwürziges Aroma und Anklänge von Röstnoten sowie ein festes und harmonisches Tannin aus. Der Weinbau im Nordosten Spaniens am Ebro und an seinem Nebenfluss Rio Oja, der dem 45.000 Hektar großen Anbaugebiet Rioja seinen Namen gab, steht stark unter atlantischem Einfluss, auch wenn Ausläufer des Kantabrischen Gebirges das Tal vor kühlen Nordwinden abschirmen. Die Bodegas Cune (Compania Vinicola del Norte de España) (CVNE) wurde 1879 gegründet und verfügt heute über 400 Hektar Rebfläche in den besten Lagen der Rioja Alta und Rioja Alavesa. Mit modernster Weinbereitungstechnik, die schonend eingesetzt wird, erzeugt die Bodegas Cune unverwechselbare Weine à la Rioja! Ein kurzes Barriquelager verleiht den Weinen von Cune Struktur und delikate Röstnoten.   Auszeichnungen für 2012: Guia Peñin: 90 Punkte Robert Parker: 90 Punkte
Varianten ab 8,50 CHF*
6,80 CHF* 11,50 CHF* (40.87%)

Inhalt: 0.75 Liter (11,33 CHF* / 1 Liter)

%
Ponce Pino Bobal Bodegas Ponce 2019 - 0.75 L
Ponce Pino ist ein Rotwein, der von Bodega y Viñedos Ponce in D.O. Manchuela hergestellt wurde. Bodega y Viñedos Ponce ist eine kleine Familienbodega, die einheimische Rebsorten zur Herstellung ihrer Weine mit großartiger Persönlichkeit verwendet. Ponce Pino besteht ausschließlich aus der Rebsorte Bobal mit Trauben die von einer einzigen Finca mit 1,2 Hektar Fläche stammen. Die Weinstöcke weisen ein Alter von 35 Jahren auf und liegen in einer Höhe von 900 Metern über dem Meeresspiegel. Der Anbau verfolgt die Prinzipien der ökologischen Landwirtschaft. Nach einer leichten Mazeration und der Pressung der Trauben, beginnt die Gärung mit Hefe vom eigenen Weinberg in Eichenwannen. Sobald die Gärung beendet wurde, reift der Ponce Pino für elf Monate in französischen Barriquefässern mit 600 Litern. Ponce Pino ist ein ausdrucksstarker, ehrlicher Wein aus Manchuela. Mit einem gewissen, frischen und atlantischen Charakter. Vielleicht sogar der feinste Wein von dieser Bodega.
22,50 CHF* 27,60 CHF* (18.48%)

Inhalt: 0.75 Liter (30,00 CHF* / 1 Liter)